Nutzungsbedingungen Plattform ePlix

1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen ("Nutzungsbedingungen") der eCare AG mit Sitz in Cham (CHE 114.337.535, "eCare") regeln die Nutzung der elektronischen ePlix Plattform ("ePlix") durch Endnutzer ("User"). Die Nutzungsbedingungen gelten mit der Registrierung des Users auf ePlix als verbindlich vereinbart. Mit der Registrierung kommt ein entsprechender Vertrag zur Nutzung von ePlix zwischen dem User und eCare zustande.

eCare behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit anzupassen. Etwaige Anpassungen werden dem User in geeigneter Form mitgeteilt und gelten von ihm durch die weitere Nutzung von ePlix akzeptiert. Will er sie nicht akzeptieren, hat er seine Registrierung auf den Zeitpunkt des Inkrafttretens der geänderten Nutzungsbedingungen aufzulösen und damit den Vertrag mit eCare zu beenden. Der Vertrag mit eCare und die Nutzungsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen eCare und dem User über die Erbringung der Leistungen durch eCare. Soweit über ePlix Leistungen und Informationen von Partnern von eCare, namentlich Arbeitgeber, Banken, Versicherungen und Vorsorgeeinrichtungen (nachfolgend "Provider"), vermittelt werden, sind dafür ausschliesslich die Provider verantwortlich und nicht ePlix. Sie erfolgen im Rahmen der Verträge, welche der User mit diesen Providern hat, und vorbehältlich der dort vereinbarten Einschränkungen. Mit Ausnahme der Arbeitgeber sind die Provider auf eplix.ch/providers namentlich genannt. Die Provider können wiederum Dritte wie z.B. Makler, Berater, Treuhänder oder Vermögensverwalter beiziehen.

2. Nutzungsrecht und Leistungsangebot

2.1

Vorbehaltlich der Einhaltung und Einschränkungen dieser Nutzungsbedingungen gewährt eCare hiermit dem User ein nicht ausschliessliches, nicht übertragbares Recht zur bestimmungsgemässen Nutzung von ePlix während der Vertragsdauer gemäss dem nachfolgend beschriebenen Leistungsangebot.

2.2

eCare bietet dem User mit ePlix eine elektronische Plattform zur persönlichen Verwaltung seiner
a) Saläre,
b) Bankvermögen,
c) übrigen Vermögenswerte,
d) Vorsorgeguthaben,
e) Versicherungsverträge.

Welche Informationen auf ePlix zur Verfügung stehen und welche Verwaltungshandlungen möglich sind, ergibt sich aus dem Angebot des jeweiligen Providers. Wie der User diese Informationen und Verwaltungsmöglichkeiten nutzt, obliegt im Rahmen seiner Beziehung mit dem Provider alleine dem User. ePlix stellt hierzu lediglich die Plattform zur Verfügung.

2.3

Jeder User kann selbst entscheiden, von welchem der möglichen Provider (mit dem der User eine Beziehung unterhält) er über ePlix Informationen erhalten möchte und mit dem er über ePlix kommunizieren bzw. dessen Leistungsangebot nutzen möchte, einschliesslich der Möglichkeit der Erteilung von Aufträgen oder Übermittlung rechtsverbindlicher Mitteilungen. Weitere Details ergeben sich aus den Angebotsspezifikationen und speziellen Bedingungen des jeweiligen Providers.

2.4

Die an ePlix zu Händen des Users von einem Provider übermittelten und in ePlix angezeigten Informationen eines Providers stehen dem User im Sinne einer Archivfunktion grundsätzlich auch nach Beendigung seiner Beziehung zu einem Provider für eine beschränkte, von eCare im Einzelfall festgelegte Zeit zur Verfügung, soweit mit dem Provider nichts anderes vereinbart ist.

2.5

Die Nutzung von ePlix ist für den User kostenlos. Im Gegenzug dafür ist der User einverstanden, dass eCare im Zusammenhang seiner Nutzung von ePlix von den Providern entschädigt wird und diese Entschädigung vollumfänglich behalten kann.

3. Adressatenkreis und Zugriffsbeschränkung

3.1

Als User sind ausschliesslich mündige und handlungsfähige natürliche Personen zugelassen.

4. Registrierung und Zugang zur Plattform / Legitimation

4.1

Der Zugang zu ePlix erfolgt über das Endgerät des Users. Der User wählt dabei den Anbieter des Zugangsdienstes (z.B. Internetprovider, Telekommunikationsdienstleister). Der Begriff «Endgerät» umfasst die für den Zugang eingesetzte Hardware (inklusive mobile Endgeräte wie Smartphones) als auch Software (insbesondere Apps). Es ist Sache des Users sicherzustellen, dass sein Endgerät mit ePlix kompatibel ist und bleibt; eCare kann die diesbezüglichen Anforderungen jederzeit anpassen (z.B. aufgrund technischer Entwicklungen).

4.2

Registrierung und Identifikation
Der User ist verpflichtet, sich mit wahrheitsgetreuen Angaben zu registrieren und die Angaben im Falle von Veränderungen sofort anzupassen. Erfasst werden müssen Name, Vorname, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer und Nationalität gemäss amtlichem Ausweis, Wohnadresse sowie E-Mail-Adresse und auf den User lautende Mobiltelefonnummer. Die Mobiltelefonnummer wird aus Sicherheitsgründen mittels einer entsprechenden Bestätigungsanfrage verifiziert. Der Zugang zu den Angeboten der Provider kann zudem im Rahmen der Registrierung oder danach eine zusätzliche Identifikation erfordern, dies mittels einem Live-VideoSelbstportrait mittels Kamera des Mobilgeräts, dem Hochladen einer Ausweiskopie oder einer anderen geeigneten Form der sicheren Identifizierung. Die Prüfung der Identität kann automatisiert erfolgen und die Bearbeitung biometrischer Daten beinhalten (Abgleich Ausweisfoto und Gesichtserkennung).

4.3

Zugang zu ePlix
Wer seine Berechtigung durch die Eingabe der Legitimationsmittel nachweist, erhält Zugang zu ePlix und damit auch den darauf enthaltenen Informationen und Angeboten der Provider. Als Legitimationsmittel gelten derzeit das persönliche, vom User selbst gewählte Passwort und ein SMS-Code oder ein alternative, von ePlix angebotener Authentifikationsdienst. eCare kann die Art der Legitimationsprüfung jederzeit anpassen.

4.4

Wirkung der Legitimation
Der User ist für alle über ePlix unter Vorweisung seiner Legitimationsmittel erfolgten Handlungen verantwortlich wie für seine eigenen. Diese Regel akzeptiert der User auch gegenüber den Providern, soweit es um über ePlix erfolgte Handlungen mit Bezug auf diese Provider, ihre Informationen und Angebote geht. Dies bedeutet, dass die Provider via ePlix getätigte Abfragen erfüllen und via ePlix getätigte Aufträge und rechtsverbindliche Mitteilungen entgegennehmen dürfen, als wären es jene des Users. Dies gilt auch, wenn es sich bei dieser Person nicht um den tatsächlichen Berechtigten handelt. Der User anerkennt vorbehaltlos sämtliche Geschäfte, welche im Rahmen von ePlix unter Verwendung seiner Legitimationsmittel getätigt werden. Sämtliche Instruktionen, Aufträge und Mitteilungen, welche die Provider auf diesem Weg erreichen, gelten als vom User verfasst oder autorisiert.

5. Sorgfaltspflichten des Users

5.1

Im Zusammenhang mit den Legitimationsmitteln
Der User ist verpflichtet, sein von ihm gewähltes Passwort regelmässig zu ändern. Das Passwort darf nicht aus leicht ermittelbaren Kombinationen (z.B. Telefonnummer, Geburtsdatum, Autokennzeichen) bestehen. Der User muss sein Legitimationsmittel geheim halten und dieses gegen missbräuchliche Verwendung durch Unbefugte schützen. Insbesondere dürfen Passwörter nicht ungeschützt auf dem Endgerät des Vorsorgenehmers gespeichert oder sonst irgendwie aufgezeichnet werden. Legitimationsmittel dürfen nicht Dritten ausgehändigt oder sonst wie zugänglich gemacht werden, auch nicht an Vertreter. Angeblich von eCare stammende Aufforderungen an den User zur Eingabe oder Preisgabe seiner Legitimationsmittel (z.B. Aufforderungen per E-Mail oder E-Mail mit Links zu LoginSeiten, sog. Phishing-Mails) dürfen nicht beantwortet werden und müssen vom User sofort gelöscht werden. Wenn der User befürchtet, dass unberechtigte Drittpersonen Kenntnis seines Legitimationsmittels gewonnen haben, so wechselt bzw. ändert er unverzüglich das entsprechende Legitimationsmittel. Ist dies nicht möglich, lässt der User unverzüglich den Zugang zu den entsprechenden Dienstleistungen sperren oder sperrt ihn selbst (vgl. Ziff.6).

5.2

Im Zusammenhang mit dem Endgerät des Users
Der User ist verpflichtet, das Risiko zu minimieren, dass ein unberechtigter Zugriff auf sein Endgerät erfolgt. Er hat die für öffentliche elektronische Netzwerke üblichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Software-Aktualisierungen und Sicherheitskorrekturen von den jeweiligen Anbietern muss der User umgehend installieren. Befürchtet der User, dass unberechtigte Drittpersonen Zugang zu seinem Endgerät erlangt haben, so ist er verpflichtet, dies eCare umgehend zu melden (vgl. Ziff. 1515).

5.3

Im Zusammenhang mit der Eingabe von Daten und Aufträgen
Der User trägt die Verantwortung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der von ihm eingegebenen Daten. Der User bleibt für die Daten verantwortlich, bis sie vom System der Provider für die weitere Verarbeitung übernommen wurden. Ausserdem verpflichtet sich der User sicherzustellen, dass er über alle erforderlichen Rechte, Berechtigungen und, falls erforderlich, Zustimmungen und Genehmigungen zur Verarbeitung von Userdaten (einschliesslich personenbezogener Daten) in ePlix verfügt. Hat der User einem Provider auf elektronischem Weg einen Auftrag erteilt und stellt er nachträglich fest, dass ein Provider den Auftrag nicht oder nur teilweise auftragsgemäss ausgeführt hat, so ist er verpflichtet, dies sofort beim Provider zu beanstanden. Ist der Status eines Auftrags an einen Provider unklar, so kann der User die Kontaktstelle kontaktieren (vgl. Ziff. 15).

5.4

Im Zusammenhang mit den Eigentumsrechten von eCare
Der User verpflichtet sich, weder ePlix noch Teile davon zweckentfremdet zu verwenden, zu kopieren (über jene Kopien, die zur bestimmungsgemässen Nutzung erforderlich sind), weiterzugeben, anderen zugänglich zu machen, zu modifizieren, zu dekompilieren oder sonst ein Reverse-Engineering zu betreiben (sofern nicht gesetzlich erlaubt). Der User darf aus ePlix oder Teilen davon keine Werke zweite Hand schaffen und in ePlix enthaltene oder damit zusammenhängende Sicherheitsmassnahmen nicht umgehen.

6. Sperre durch den User

Der User kann den Zugang zu ePlix sperren lassen. Die Sperre kann über die Kontaktstelle (Ziff. 15) verlangt werden. Zudem kann der User seinen Zugang jederzeit selbst vorläufig sperren, indem er seine Legitimationsmittel so oft falsch eingibt, bis die Sperre angezeigt wird. Die Sperre kann auf Antrag des Users an die Kontaktstelle (Ziff. 15) wieder aufgehoben werden.

7. Hinweise zur Sicherheit, Vertraulichkeit und Risiken bei elektronischen Datenübertragungen

7.1

Mitteilungen
eCare kann im Rahmen von ePlix einen Kommunikationskanal für den beidseitigen Austausch von Informationen zwischen dem User und sich («Mitteilungen») zur Verfügung stellen. Der User nimmt zur Kenntnis, dass dieser Kanal nicht für zeitkritische Mitteilungen geeignet ist. eCare bearbeitet Mitteilungen nur zu den üblichen Geschäftszeiten.

7.2

Elektronische Kommunikation

7.2.1

Der User ist damit einverstanden, dass eCare, die Provider (mit denen er eine Beziehung unterhält auf ePlix) und deren Vertriebspartner ihm über die eCare bekannten Adressen personalisierte und auf die eCare bekannte Situation des Users abgestimmte Werbung zukommen lassen dürfen. eCare kann dazu Angaben zu den Interessen und Affinitäten und Kontaktdaten den Providern bekanntgeben. Der User kann diese Einwilligung für eigene und fremde Marketingzwecke jederzeit durch Erklärung an eCare, insbesondere die Kontaktstelle (Ziff. 15), für die Zukunft gegenüber eCare widerrufen. Bezüglich der Verwendung der den Providern bereits mitgeteilten Daten hat der User den Widerruf an diese zu richten. Für deren Datenbearbeitung gilt deren Datenschutzerklärung. Weitere Informationen zu den Providern finden sich hier: eplix.ch/providers

7.2.2

eCare darf davon ausgehen, dass alle Mitteilungen vom User stammen oder autorisiert sind, wenn diese Mitteilungen von Adressen (wie E-Mail-Adressen oder Mobiltelefonnummer) versandt werden, die der User eCare im Rahmen der Registrierung oder anderweitig mitgeteilt hat. eCare ist ermächtigt, den User über diese Adressen für ihre Zwecke zu kontaktieren. Es trifft eCare keine Pflicht zur weitergehenden Absender- oder Empfängeridentifikation. Alle Mitteilungen, welche die eCare an diese Adressen sendet, gelten als dem User zugestellt.

7.2.3

Bei der Datenübermittlung über ein offenes, für jeden zugängliches Netz (z.B. E-Mail, Internet, SMS) bestehen insbesondere folgende Risiken, welche der User in Kauf nimmt:
· Die Kommunikation erfolgt in der Regel unverschlüsselt. Unberechtigte Dritte können von den übermittelten Inhalten Kenntnis erhalten und auf eine bestehende oder künftige Geschäftsbeziehung mit den Providern schliessen.
· Selbst bei verschlüsselter Übermittlung bleiben Absender und Empfänger unverschlüsselt. Der Rückschluss auf eine bestehende Kundenbeziehung kann deshalb für Dritte (z.B. für den Internetprovider) möglich sein.
· Selbst wenn sich Sender und Empfänger in der Schweiz befinden, können Daten bei der Übermittlung ins Ausland gelangen, wo möglicherweise kein mit der Schweiz vergleichbarer Datenschutz besteht.
· Die Identität des Absenders (E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer) kann von unberechtigten Dritten (z.B. «Hacker») vorgespiegelt oder manipuliert werden. Der Inhalt von Mitteilungen kann durch Dritte verändert werden.
· Mitteilungen können Schadsoftware oder Viren enthalten, die beim Empfänger zu Schäden führen können. Auffällige Mitteilungen werden von eCare vor Kenntnisnahme automatisch gelöscht.
· Mitteilungen können aus technischen Gründen oder wegen Störungen durch Dritte verzögert oder gar nicht beim Empfänger eintreffen.

8. Datenschutz und Ermächtigung für Provider zur Bekanntgabe von Daten

8.1

Die Bearbeitung von Personendaten durch ePlix ist in der Datenschutzerklärung von ePlix näher ausgeführt (siehe www.eplix.ch/datenschutzerklärung). Diese kann von Zeit zu Zeit angepasst werden. Eine etwaige neue Fassung gilt ab dem Zeitpunkt des nächsten Logins nach ihrer Aufschaltung auf ePlix oder der Mitteilung an den User.

8.2

Der User ermächtigt hier alle Provider, auf deren Informationen und Angebote der User innerhalb von ePlix zugreifen will, eCare die dazu erforderlichen Daten des Providers zur Verfügung stellen, auch wenn diese seitens des Providers einem Berufsgeheimnis unterliegen. Der User anerkennt, dass eCare ein eigenständiger Anbieter und nicht Hilfsperson der Provider ist und daher auch nicht dem Berufsgeheimnis des jeweiligen Providers unterliegt. Umgekehrt ermächtigt der User eCare, dem betreffenden Provider auch alle Daten des Users zur Verfügung stellen, die mit der Benutzung der Informationen und des Angebots des Providers via ePlix im Zusammenhang stehen. Dies kann auch besonders schützenswerte Personendaten umfassen.

8.3

eCare behält sich über die Datenschutzerklärung hinaus vor (auch zugunsten von anderen, mit eCare verbundenen Unternehmen) das Recht vor, (i) pseudonymisierte Nutzungsdaten zum Zweck der Optimierung, Verbesserung und Weiterentwicklung von ePlix und (ii) die in ePlix zugänglichen und hernach pseudonymisierte Inhalte zu statistischen Zwecken zu verwenden und zu analysieren.

9. Beschränkung der Gewährleistung und Haftung

9.1

Missbrauch von Legitimationsmitteln
Der User trägt den Schaden aus dem Missbrauch seiner Legitimationsmittel, z.B. bei einem unrechtmässigen Zugang durch Dritte oder aus Betrug, soweit der User seine Sorgfaltspflichten verletzt hat. Haben weder eCare noch der User die Sorgfaltspflicht verletzt, trägt den Schaden der User. Ebenso trägt der User die Folgen, die sich aus einer anderen Verletzung seiner Sorgfaltspflichten oder anderen Pflichten nach dieser Vereinbarung ergeben.

9.2

Verwendung von Kommunikationskanälen
Die öffentlichen und privaten Datenübermittlungsnetze zum Informationsaustausch sowie das Endgerät des Users sind Teil des Gesamtsystems. Sie befinden sich jedoch ausserhalb der Kontrolle von eCare und können zu einer Schwachstelle des Systems werden. Insbesondere können sie einem Eingriff unberechtigter Dritter unterliegen. Auch können Übermittlungsfehler, Verzögerungen sowie Systemunterbrüche oder -ausfälle auftreten. Zum Beispiel können die von den Providern oder ihren Vertriebspartnern via EMail, SMS oder Push übermittelten Informationen fehlgeleitet oder verzögert werden. In diesem Zusammenhang lehnt eCare soweit gesetzlich zulässig jede Gewährleistung und Haftung ab. eCare haftet insbesondere nicht für Schäden, die durch Softwaredefekte, Hackerangriffe oder durch sonstige über das Internet verursachten Probleme bedingt sind.

9.3

Störungen, Unterbrüche und Datenverluste
eCare gewährleistet weder den störungsfreien noch den ununterbrochenen Zugang zu oder die Verfügbarkeit und Eignung bestimmter Funktion von ePlix. ePlix wird wie besehen auf einer "best effort" Basis ohne spezifische Service-Levels angeboten. Der User nutzt ePlix auf eigene Gefahr. eCare schliesst ihre Gewährleistung und Haftung für Schäden aufgrund von Unterbrüchen, Fehlfunktionen, Datenverlusten, verzögerter Übermittlung oder anderen Störungen im Zusammenhang mit ePlix soweit gesetzlich zulässig aus. Will der User sich vor einem Verlust seiner Daten in ePlix schützen, so ist er selbst für entsprechende Datensicherungen verantwortlich (vgl. hierzu die Möglichkeit eines Downloadlinks gemäss Ziff. 10).
eCare behält sich vor, die ePlix und ihre Dienstleistungen jederzeit vorübergehend oder dauerhaft zu unterbrechen, so z.B. zur Abwehr von Sicherheitsrisiken, aus Wartungsoder Kapazitätsgründen oder aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Gründen. Im Falle einer Störung, eines Unterbruchs oder einer Sperre ist es Sache des Users, seine Aufträge oder Mitteilungen den Providern respektive ihren Vertriebspartnern direkt zu übermitteln.

9.4

Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten
eCare steht weder für die Richtigkeit noch Vollständigkeit, Qualität oder Aktualität der über ePlix angezeigten oder übermittelten Daten ein. Sie schliesst ihre Gewährleistung und Haftung diesbezüglich soweit zulässig aus. Für die von den Providern stammenden Informationen und deren Angebote sind ausschliesslich die Provider verantwortlich; etwaige Fehler oder Beanstandungen sind vom User direkt mit diesen zu klären. Angaben zu Guthaben, Konten und Wertschriften sowie allgemein zugängliche Informationen gelten als vorläufig und unverbindlich, es sei denn, sie sind ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet.

10. Vertragsdauer, Beendigung (inkl. Datenzugang) und Suspendierung

Der mit der Registrierung eines Users mit eCare abgeschlossene Vertrag zur Nutzung von ePlix wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Er kann von jeder Partei ohne Angabe von Gründen jederzeit beendet werden. Der User kann seine Kündigung über ePlix oder schriftlich kommunizieren. eCare kann sie dem Kunden über die eCare von ihm bekannten Adressen kommunizieren.
Kommt es zu einer Beendigung, wird eCare dem User die von ihm über ePlix abrufbaren und auf den Systemen von eCare bereits gespeicherten Informationen der Provider in einem elektronischen Format als Download während zehn Tagen zur Verfügung stellen (einen solchen kostenlosen Downloadlink kann der User auch während der Nutzung von ePlix jederzeit verlangen). Danach darf eCare diese Daten löschen. Weitere Pflichten hat eCare im Zusammenhang mit der Auflösung des Vertragsverhältnisses keine. Die Auflösung des Vertrags mit eCare tangiert die Vertragsbeziehung des Users mit den jeweiligen Providern nicht.
ePlix ist ferner berechtigt, die Zugriffs- und Nutzungsmöglichkeit von ePlix mit Bezug auf den User jederzeit ganz oder teilweise zu sperren, wenn sie hierfür vernünftige Gründe hat, wie z.B. der Verdacht auf eine missbräuchliche Nutzung oder ein Sicherheitsproblem hat. Sie wird dies dem User in geeigneter Form mitteilen.
Aus einer solchen Sperrung oder Kündigung durch eCare erwachsen dem User gegenüber eCare keine Ansprüche.

11. Links zu anderen Websites

Links auf externe Websites werden in ePlix speziell gekennzeichnet. Diese mit ePlix «verlinkten» Informationen sind dem Einfluss von eCare vollständig entzogen, weshalb eCare für Richtigkeit, Vollständigkeit, Rechtmässigkeit, Qualität und Aktualität des Inhalts sowie für allfällige darauf enthaltene Angebote und (Dienst-) Leistungen keinerlei Verantwortung übernimmt. Das Herstellen von Verbindungen zu diesen Informationen erfolgt auf eigenes Risiko des Users.

12. Rechte an Programmen, Funktionen und Marken

Sämtliche Rechte an Informationen, Programmen, Funktionen und Inhalten die über ePlix zugänglich sind (mit Ausnahme der vom User oder in dessen Auftrag übermittelten Inhalte), sind und bleiben im Eigentum der eCare und ihrer Lizenzgeber (insbesondere Urheber-, Marken-, Design- und andere Schutzrechte). Mit dem Ende dieses Vertrags erlischt das Recht zur Verwendung von ePlix oder Teilen davon und allen etwaigen Kopien sind zu löschen.

13. Verbindungkosten

Durch das Benützen von ePlix können Verbindungskosten für die Datenübermittlung entstehen. eCare empfiehlt dem User, diese Frage mit seinem Mobilfunkprovider zu klären.

14. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Alle Rechtsbeziehungen von eCare mit dem User infolge der Nutzung von ePlix unterstehen ausschliesslich dem schweizerischen Recht. Vorbehältlich zwingender Zuständigkeiten vereinbaren die Parteien als ausschliesslichen Gerichtsstand den Sitz von eCare.

15. Kontaktstelle

Die Kontaktstelle und Korrespondenzadresse für ePlix sind auf den Internetseiten der Plattform bezeichnet (eplix.ch). Die Kontaktstelle steht während der üblichen Geschäftszeiten bzw. der auf den Internetseiten aufgeführten Servicezeiten zur Verfügung. Kontaktstelle (inkl. Sperrung): [email protected]